Startseite
Gute Laune Strategien

Gute Laune Strategien
In 60 Sekunden aus dem Stimmungstief

Angst Themen

Angst vor Ablehnung - Kritik

Angst zu versagen

Angst vor der Zukunft

Angst, nein zu sagen

Redeangst

Angst vor Konflikten

Mutlosigkeit

Wut, Eifersucht

Wut, Ärger, Hass

Eifersucht

Neid

Hilflosigkeit

Misstrauen

Trauer, Einsamkeit

Verzweiflung, Trauer

Einsamkeit

Selbstmitleid

Enttäuschung

Schuldgefühle, Selbstzweifel, Kränkungen

Schuldgefühle

Minderwertigkeitsgefühle

Kränkungen

Schamgefühle

Verbitterung

Langeweile, Ziellosigkeit, Konzentration

Langeweile, Lustlosigkeit

Aufschieben, vor sich herschieben

Mangelndes Durchhaltevermögen

Konzentrationsprobleme

Erschöpfung

Ungeduld

Unzufriedenheit

Anspannung, Schlafstörungen, Schmerzen

Innere Anspannung

Unter Druck gesetzt fühlen

Überfordert fühlen

Burnout

Nicht abschalten können

Schlafstörungen

Körperliche Schmerzen

Innere Unruhe

Psychotherapie, Psychotherapeuten

Psychotherapeuten Anschriften

Selbsthilfe Ratgeber

Selbsthilfe Ratgeber

ratgeber selbstwertgefühl stärken

Konzentrationsprobleme

Im Augenblick bist du ziemlich von der Rolle. Nur mit Mühe kannst du vielleicht diesen Text lesen und ihm folgen. Du hast das Gefühl, nichts mehr aufnehmen zu können und dass deine Gedanken machen, was sie wollen.

Auch wenn du dich noch so sehr anstrengst und zwingen willst, deine Gedanken scheinen zu flüchten und du kannst ihrer nicht habhaft werden.

Vielleicht hast du sogar Angst, verrückt zu werden bzw. vollkommen die Kontrolle zu verlieren. Vielleicht schießen deine Gedanken einfach wild durcheinander oder aber du hast eher das Gefühl, alles sei so wattig und wie eine Leere in deinem Kopf.

Begleiterscheinungen deiner Konzentrationsprobleme

nichts merken können; nichts zu Ende denken können; deine Gedanken flüchten; verwirrt sein, keinen klaren Gedanken fassen können; vom Thema abschweifen; unaufmerksam sein; dich leicht ablenken lassen. Es gehen dir Gedanken durch den Kopf wie: "Es ist zu mühsam ... ", "Ich kann nicht ...".

Was du gegen Konzentrationsprobleme tun kannst

Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Akzeptiere, dass du im Augenblick nicht klar denken kannst.
Deine Gedanken rasen, weil deine Seele und dein Körper im Augenblick in einer akuten Stresssituation sind. Du wirst nicht verrückt werden oder irgendetwas Dramatisches tun. Außerdem kannst du viel tun, um Körper und Geist zu beruhigen.

Selbsthilfe bei Konzentrationsprobleme Konzentriere dich auf deinen Atem.
Atme bis tief hinunter in den Bauchraum. Dann lass den Atem langsam wieder ausströmen. Halte dann den Atem an und zähle von 1001 bis 1006 (eintausendundeins ... eintausendundsechs), dann atme wieder ein, aus und halte den Atem wieder an, während du zählst. Mache das einige Minuten lang, bis du ruhiger bist.

Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Lenke deine Aufmerksamkeit auf ein neutrales Thema.
Schau aus dem Fenster und betrachte die Wolken oder die Menschen, die vorbeieilen. Zähle die roten Gegenstände, die es in deinem Büro oder in deiner Wohnung gibt. Summe dein Lieblingslied vor dich hin, blättere die alten Urlaubsbilder durch, usw.
-
Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Sprich dir gut zu.
Nimm eine aufrechte Körperhaltung ein, gehe im Zimmer auf und ab und sage dir dabei: "Du kannst mit der Situation umgehen. Du wirst eine Lösung finden. Du wirst wieder ins Gleichgewicht kommen."

Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Nimm eine Auszeit.
Geh aus der für dich im Augenblick bedrohlichen Situation und trinke langsam und bewusst ein Glas Wasser oder mach dir einen Tee.

Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Versetze dich in der Phantasie an einen Ort der Geborgenheit.
Begebe dich in deiner Phantasie an einen Ort, an dem du dich wohl und geborgen gefühlt hast. Beispielsweise könnte dies sein: dein Lieblingssessel und du hast deine Katze auf dem Schoß; du liegst im Liegestuhl im Garten und die Sonne wärmt dich; du kuschelst mit deinem Partner auf dem Sofa. Versuche, diesen Ort vor deinem inneren Auge lebendig werden zu lassen. Dann stelle dir vor, du befindest dich jetzt unmittelbar dort und spürst die Wärme, Liebe, Nähe, dein Wohlbefinden.

Selbsthilfe Strategie gegen Konzentrationsprobleme Bring deine störenden Gedanken zu Papier.
Schreibe deine Gedanken, die dir immer wieder durch den Kopf schießen, auf. Wenn du dir um etwas große Sorgen machst, so frage dich: "Was kann schlimmstenfalls passieren? Wie kann ich damit umgehen?", und suche nach Lösungsmöglichkeiten.

Wenn du an den Ursachen deiner Konzentrationsprobleme ansetzen möchtest

Hinter deiner Konzentrationsstörung können sich verschiedene Ursachen verbergen. Du könntest unter einer Angsterkrankung, Zwangserkrankung, Sorgen, Depression, Burnout, generalisierten Angststörung einer posttraumatischen Belastungsstörung, ADHS oder einer Trauerreaktion leiden.

Wenn das der Fall ist, dann musst du daran arbeiten, diese seelische Krise zu bewältigen. Hier kann es für dich hilfreich sein, dir psychotherapeutische Unterstützung zu holen.

Auch Mobbing am Arbeitsplatz, Probleme in der Partnerschaft oder ein anderes Problem, das dich belastet, können deine Aufmerksamkeit von deinen alltäglichen Pflichten abziehen und deine Leistungsfähigkeit vermindern.

Dann ist nicht die Konzentrationsstörung dein Problem, sondern die Ursachen, die dazu führen. Suche nach Lösungen und Bewältigungsmöglichkeiten für dein Problem, das hinter deinem Konzentrationsmangel steckt.

kränkungen

Impressum | Haftung/Copyright | Selbsthilfe Empfehlungen
© 2007-2014 Dr. Doris Wolf - Konzentrationsprobleme - Konzentrationsmangel